Cacao zubereiten

Beim Zubereiten des Cacaos gilt das Gleiche wie beim Kochen: Die geheimen Zutaten sind Liebe, Aufmerksamkeit und Intuition.  Alles was sonst noch wichtig ist, erfährst du auf dieser Seite. 

Die wichtigsten Tipps für deinen Cacao

Wenn du Cacao zubereiten willst, solltest du zwei Dinge auf jeden Fall beachten:

Tipp 1: Verwende am besten keine Kuhmilch, denn dadurch verlieren die Antioxidantien im Cacao einen Großteil ihrer Wirkung.

Tipp 2: Erhitze den Cacao maximal auf 55 Grad Celsius. Höhere Temperaturen zerstören viele der besonders gesunden Wirkstoffe im Cacao.

Hier erfährst du, wie du Cacao für eine Zeremonie oder ein Ritual zubereitest.

Cacao-Rezept

Zutaten für eine große Tasse Cacao

  • ca. 200 ml Wasser*
  • 20 – 30 g Roh-Cacao
  • Gewürze: Cayenne Pfeffer, Kardamom, Kokosmus oder Kokosöl, Kurkuma, Lavendel, Muskatnuss, Vanille, Zimt (nach Wunsch)
  • zum Süßen: Kokosblütenzucker, Rohrzucker, Honig, Agavendicksaft (nach Wunsch)

* Anstatt Wasser kannst du auch Hafer-, Mandel- oder Soyamilch verwenden. Oder jede andere Pflanzenmilch, die du magst. Entsprechend schmeckt der Cacao dann etwas anders; meist wird er etwas cremiger und süßer.

Klar: Je nachdem, ob du etwas mehr oder weniger Roh-Cacao und Wasser nimmst, wird es dein Cacao ein bisschen dicker oder dünner.

Den Cacao zubereiten

Erhitze das Wasser zusammen mit dem Roh-Cacao in einem Topf. Bleib am besten die ganze Zeit dabei und rühre mit einem Schneebesen um. Der Cacao sollte nicht heißer als ca. 55 Grad Celsius werden, da sonst einige der Inhaltsstoffe zerstört werden. Um die Temperatur abzuschätzen, reicht eine Fingerprobe.

Während sich der Cacao auflöst, kannst du je nach Wunsch Gewürze hinzufügen und den Cacao süßen.

Tipp: Wenn jetzt noch einen Mixer oder Molinillo benutzt, wird dein Cacao besonders cremig werden. Ein Shaker funktioniert natürlich auch.

Alternativ kannst du das Wasser auch erst abkochen und abkühlen lassen und den Cacao dann unterrühren.

Welche Gewürze haben welche Wirkung?

  • Cayenne Pfeffer ist nicht nur scharf, sondern lässt auch das Blut schneller fließen. Er aktiviert das Feuer im Körper und hilft dabei, dass der Cacao schneller aufgenommen wird.
  • Kardamom bringt noch mehr Herzenswärme und Geduld in deinen Cacao.
  • Kokosmus oder Kokosöl machen den Cacao cremiger. Mit ihnen kommt zusätzliche Sonnenenergie in den Cacao. Und: Sie unterstützen den Cacao dabei, den Körper zu entgiften.
  • Kurkuma wirkt zusätzlich zum Cacao sehr erdend. Außerdem ist er reinigend und antiseptisch.
  • Lavendel im Cacao hat eine besonders entspannende, beruhigende Wirkung. Ähnlich wie Kardamom bringt er noch mehr Wärme fürs Herz.
  • Muskatnuss kann den Cacao zu einem Aphrodisiakum machen.
  • Vanille ist ein sehr beliebtes Cacao-Gewürz. Es heißt, die beiden seien „kosmische Liebhaber“. Vanille stärkt die Verbindung zwischen dir, dem Cacao und den Sternen. 
  • Auch Zimt wird oft mit Cacao gemixt. Es macht den Cacao voll und rund, öffnet für die Magie der Erde und bringt sanfte Wärme. 

Die Gewürze wirken für jeden etwas anders. Am besten, du probierst selbst aus, was dir am besten schmeckt – und welchen Effekt welche Mischung auf dich hat. 

Zeremoniellen Cacao zubereiten

Wenn du Cacao für eine Zeremonie oder ein Ritual zubereiten willst, setze zuerst eine Intention. Was soll in der Zeremonie geschehen, welchen Raum möchtest du kreieren?

Verbinde dich dann mit dem Cacao Spirit und lass dir von ihm beim Zubereiten des Cacaos helfen. Vetrau auf dein Bauchgefühl: Welcher Cacao ist an diesem Tag der passende und was ist die richtige Menge? Welche Gewürze wollen in den Cacao? All das wird dir intuitiv klar sein. Falls du mal nicht weiter weißt, nimm einen tiefen Atemzug und sprich Cacao Spirit direkt an – frag ihn!

Während du zeremoniellen Cacao zubereitest, sei mit deiner Intention und deiner Aufmerksamkeit ganz dabei. Du kannst schon jetzt für den Cacao singen oder tanzen und auf deine eigene Art deine Liebe hineingeben. Schick auch einen Dank an all die, die dazu beigetragen haben, dass der Cacao bei dir gelandet ist.

Es heißt oft, dass für einen zeremoniellen Cacao die Menge von 42 Gramm Cacao benötigt wird. Das ist sehr viel Cacao und selten notwendig. Ich selbst verwende meist deutlich weniger – am besten, du probierst aus und vertraust auch hier deiner Intuition.

Cacao-Zeremonie

Tritt meiner Telegram-Gruppe bei oder schreib mir, wenn ich dir den Termin für meine nächste Cacao-Zeremonie schicken soll.

15 + 15 =